Wusstest du schon ... Woche 40

Dein Geodreieck ist „made in Austria“

Das Geodreieck in deinem Federpennal ist ein Österreichisches Original, wusstest du das? Millionen von Schulkindern auf der ganzen Welt verwenden es im Mathe-Unterricht.

Newsflash für dich: Das „Aristo Geodreieck“, wie es mit vollem Namen heißt, stammt ursprünglich aus Wörgl (Tirol)! 1964 entwickelte dort die Firma Geotec ein Zeichengerät, mit dem man nicht nur gerade Linien ziehen, sondern auch Winkel bestimmen kann. Das Ergebnis hatte die Form des rechtwinkligen, gleichschenkligen Dreiecks aus Plexiglas, so wie du es nun in der Schule verwendest. Vor 55 Jahren sah das Geodreieck nämlich genauso aus wie heute. Schon deine (Groß-)Eltern nahmen mit dem gleichen „Geo“ Maß. Die neuen Eigentümer der Herstellerfirma haben mittlerweile aber für ordentlich Aufwind gesorgt.

Das Geo erobert die Welt

Vor 16 Jahren war Geotec noch Teil eines großen Unternehmens, dem es vor allem darum ging, möglichst viel Gewinn zu machen. Michael Schwaiger, der damals schon Geschäftsführer war, passte das aber nicht wirklich. Aus diesem Grund beschloss er, die Firma zusammen mit zwei Kollegen zu kaufen. Seither hat sich viel getan. Das Geodreieck „made in Austria“ ist weltweit die Nummer 1 unter den Linealen. Zusätzlich führt die Firma jetzt auch Stifte, verzierte Pen Cases, Taschenrechner, Zeichenplatten und bunte Zirkel im Sortiment – diese neuen Artikel sollen nicht nur in Mathe helfen, sondern auch Spaß machen.

Plastikfreie Verpackung aus Tirol

In Sachen Verpackung setzen die Hersteller auf Karton statt Plastik. So ein Material lässt sich leicht recyceln, also wiederverwenden. Das Tolle: Der Karton wird ebenfalls in Tirol hergestellt, kommt also nicht mit dem Lastwagen aus dem Ausland. Zwei Fliegen mit einer Klappe – der Umwelt zuliebe! Im Unternehmen arbeiten 35 Angestellte mit, darunter auch Menschen mit Behinderung vom Verein Lebenshilfe. In der Produktion des Geodreiecks achten sie darauf, ob auch ja alle Striche und Linien auf dem durchsichtigen Plastik zu sehen sind. Schließlich soll es nicht am Dreieck liegen, wenn deine Mathe-Schularbeit nicht so gut ausfällt.

Wenn du das nächste Mal zum Geodreieck greifst, dann denke daran: Ohne diese Erfindung wäre das Geometrische Zeichnen im Mathe-Unterricht nicht möglich – was du sicher bedauern würdest.

FIN_clever_frontal