Deine Handy-Tricks für Oma und Opa

Wie gern du deine Großeltern hast, kannst du ihnen zeigen, indem du ihnen deine Handytricks erklärst.

Handys machen uns einsamer, weil wir nicht mehr miteinander reden? Nicht, wenn das Handy Gesprächsthema Nummer eins ist! :)
Handys machen uns einsamer, weil wir nicht mehr miteinander reden? Nicht, wenn das Handy Gesprächsthema Nummer eins ist! :)Foto: Diego Cervo/Shutterstock.com
Das Login ins WLAN kann fuchsen. Zeig, wie es geht!
Das Login ins WLAN kann fuchsen. Zeig, wie es geht!Foto: Denys Prykhodov/Shutterstock.com
Mit deiner Hilfe hat Oma schnell den Handy-Dreh raus. Ob sie dann zur Selfie-Queen wird?
Mit deiner Hilfe hat Oma schnell den Handy-Dreh raus. Ob sie dann zur Selfie-Queen wird?Foto: Phovoir/Shutterstock.com
Über das Handy diktieren: So einfach geht's, wenn man sich ordentlich ausplaudern will.
Über das Handy diktieren: So einfach geht's, wenn man sich ordentlich ausplaudern will.Foto: panuwat phimpha/Shutterstock.com

Dafür brauchst du vielleicht auch mal gute Nerven, aber es lohnt sich. Hier ist unser Best-of aus der Smartphone-Trickkiste. Sollten deine Großeltern selbst findige Handy-User sein, fallen dir garantiert einige Kniffe ein, die sie noch nicht kennen.

In ein fremdes WLAN einloggen

Oma und Opa verreisen gern. Im Hotel wollen sie vielleicht im Internet etwas nachschauen oder Urlaubsfotos über WhatsApp verschicken, ohne ihr mobiles Datenvolumen zu belasten.

Die Lösung:
Bei ihrem nächsten Besuch erkläre ihnen einfach, wie sie sich in euer (also ein fremdes) WLAN einloggen können. Genauso funktioniert es auch in einem Hotel.
Zeig ihnen, wie das WLAN-Zeichen aussieht und wo sie es auf dem Smartphone finden. Nun müssen sie aus der Liste der verfügbaren WLANs nur das richtige auswählen. Danach das Passwort eingeben. Im Hotel bekommt man das Passwort an der Rezeption oder es liegt im Zimmer auf.

Bildschirm-Timeout einstellen

Opa beschwert sich, dass sich der Bildschirm immer so rasch ausschaltet. Noch während er einen längeren Text liest, verdunkelt er sich …

Die Lösung:
Die Zeitspanne, wann der Bildschirm automatisch ausgeht, kann man selbst bestimmen.
Android-Smartphone: Wähle unter Einstellungen den Menüpunkt Anzeige. Dort findest du den Untermenüpunkt Bildschirm-Timeout. Man kann verschiedene Zeiten zwischen 15 Sekunden und 10 Minuten wählen.
iPhone: Da funktioniert die Sache ein wenig anders.Einstellungen, Anzeige und Helligkeit und Automatische Sperre.

Schnellstart der Handykamera

Bei einem Schnappschuss muss es meist schnell gehen. Wenn man erst mühsam den Bildschirm aktivieren und die Kamera-App öffnen muss, ist der beste Moment vielleicht schon vorbei.

Die Lösung:
Bei einem Android-Handy kann man die Kamera schnellstarten, indem man 2-mal die Home-Tastedrückt.Allerdings mussin den Kameraeinstellungen der Schnellstartaktiviert sein.
iPhone: Einstellungen, Bildschirmzeit, Beschränkungen, Erlaubte Apps, Kamera

Diktieren statt schreiben

Du sagst zu Oma: „Schick mir eine SMS.“
Darauf Oma: „Schreiben auf dem Handy ist mir zu mühsam. Ich ruf dich lieber an.“
Das Problem ist nur: Oma ruft oft im ungünstigsten Moment an.

Die Lösung:
Zeig deiner Oma auf der Android-Smartphone-Tastatur das kleine Mikrofonsymbol. Tippt man es an, kann man einen Text sprechen (Spracheingabe). Der gesprochene Text wird in geschriebenen Text umgewandelt. Eventuell muss in den Einstellungen zuerst die Diktierfunktion aktiviert werden.
iPhone: Einstellungen, Allgemein, Tastatur und Diktierfunktion aktivieren

PS: Auf deinem Handy oder dem deiner Großeltern kann es sein, dass die Handy-Tricks unterschiedlich funktionieren. Du findest aber bestimmt den richtigen Weg zur Lösung.

Evelyn Kapaun ist die Autorin der „Tipps & Trends“-Seiten in deinem JÖ-Heft. Auch in ihrer Freizeit liegt sie immer voll im Trend.