For real? Der scharfe Rattenzahn auf der Pizza

Wusstest du, dass auch heute noch Sagen entstehen? Man nennt sie Großstadtsagen oder „urban legends“.

Yummy, Pizza! Aber bitte ohne Rattenzahn, dafür mit scharfem Ketchup :)
Yummy, Pizza! Aber bitte ohne Rattenzahn, dafür mit scharfem Ketchup :)Foto: Africa Studio/Shutterstok.com
Achtung bissig – Krokos im Kanalsystem
Achtung bissig – Krokos im KanalsystemFoto: Souch/Shutterstock.com

Niemand weiß, wer die Geschichte zuerst erzählt hat. Niemand weiß, ob sich wirklich alles so zugetragen hat. Aber die Erzählung verbreitet sich wie ein Lauffeuer und taucht in vielen Teilen der Welt auf. Alte Sagen handeln oft von Begegnungen mit übernatürlichen Wesen. Bei den modernen Sagen geht es meistens weniger gespenstisch zu. Sie handeln von Ängsten: die Angst vor Fremden, die Angst vor der Technik, die Angst vor Krankheiten, Unfällen oder Verbrechen.

Rattenscharfe Pizza

Kennst du die Story von ekelhaften Zutaten im Spaghetti-Sugo, im Hamburger oder, wie in folgender Geschichte, im Pizzabelag? Oder ist dir das gar schon selbst passiert?
Einige Freunde feierten in einer Pizzeria Geburtstag. Plötzlich hatte das Geburtstagskind etwas Hartes, Spitzes zwischen den Zähnen. Um herauszufinden, was es da beinahe verschluckt hätte, wurde der kleine weiße Gegenstand in einem Labor untersucht. Die Untersuchung ergab: ein Rattenzahn. Daraufhin besuchte die Polizei das Restaurant. Was fanden sie? Im Kühlraum hingen fünfzig gefrorene Ratten.

Das Kroko im Kanalsystem

Diese bekannte Großstadtsage hat ihren Ursprung in New York. Erzählt wird, dass Besitzer von Krokodilen oder Alligatoren ihre Jungtiere in der Toilette hinunterspülten. Die kleinen Schnappis hätten sich dann im Kanalsystem eine neue Heimat gesucht und sich dort von Ratten ernährt. Selten werden Krokodile in einem Kanal entdeckt, und wenn, dann meistens auch nur Jungtiere. Reptilien brauchen nämlich Sonnenwärme, um Energie zu tanken. Auch im Wiener Donaukanal wurde 2001 ein Krokodil gesichtet. Das Tier wurde von der Wiener Feuerwehr eingefangen. Über die Herkunft des Tieres herrschte Unklarheit. Zum Glück fand es im Tiergarten Schönbrunn ein neues Zuhause.

Noch mehr Sagen der Gegenwart

„Manchmal stimmen die Geschichten, manchmal nur ein Teil. Aber ob eine Geschichte wahr ist oder nicht, spielt bei den Sagen keine Rolle“, betont der bekannte Sagenforscher Wolfgang Morscher. Er hat auf www.sagen.at die größte Sagensammlung im deutschsprachigen Raum zusammentragen. Dort findest du nicht nur alte Sagen, sondern auch jede Menge moderne Sagen. Viel Spaß beim Schmökern!

Siegfried Weger ist für die spannenden Inhalte in deinem JÖ verantwortlich und war bis vor einem Jahr auch NMS-Lehrer. Das Schreiben und Lesen ist seine Leidenschaft!